Dingdener Heide . Einblicke

Dingdener Heide . Einblicke in Kultur und Landschaft

Im Naturschutzgebiet Dingdener Heide kann man einmal so richtig vom Alltag abschalten. Dabei geht es auch darum, die feinen Dinge in der Natur wahrzunehmen – bizarres Wurzelwerk, ausladende Baumkronen, moosbewachsene Stämme. Informatives zu dem, was die Dingdener Heide heute ausmacht, gibt es natürlich auch.

Die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff beschrieb die Dingdener Heide im Jahr 1842 als trostlos mit unabsehbaren Sandflächen, unterbrochen nur am Horizonte hier und dort von kleinen Waldungen und einzelnen Baumgruppen. Aber – seitdem hat sich in der Region vieles gewandelt. So erklärt dieser Rundgang (fast) von selbst, warum Wald zu Heide, Heide zu Wald und Wiesen zu Äckern wurde.

Die Tour findet auch dann statt, wenn die Sonne einmal nicht von einem wolkenlosen Himmel scheint. Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk verstehen sich von selbst.

Treffpunkt: Ferien- & Erholungsgebiet Dingdener Heide
Busster Weg 100, 46499 Hamminkeln

Exkursionsleitung: Sabine Hauke
zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin „Niederrhein-Guide“

Termine: individuell nach Absprache
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerbeitrag:
24,00 € pro Person bei 2 Personen
12,00 € pro Person bei einer Gruppe von mind. 4 Personen
6,00 € pro Person bei einer Gruppe von mind. 8 Personen

Kinder bis 6 Jahre sind frei.
Kinder bis 15 Jahre zahlen die Hälfte.

Preise für größere Gruppen ab 15 Personen bitte Anfragen.

telefonisch 0151 291 266 07
per mail hallo@niederrheinfuehrer.de